HMM 2018 7. Runde Bezirksliga 24.04.18 Bramfeld – Bergstedt 2,5 : 5,5

HMM 2018 7. Runde Bezirksliga 24.04.18 Bramfeld – Bergstedt 2,5 : 5,5

Auch wenn wir das erste Brett leider freilassen mussten, rechneten wir uns schon vorher gute Chancen aus. Das besondere an dieser Runde war, dass eigentlich jede Partie einzügig durch einen groben Fehler entschieden wurde und dass alle Spiele gegen Viertel nach Zehn beendet waren. Matthias Klostermann gewann als Erster durch ein Grundreihenmatt. Huberts Gegner stellte beim Versuch einen Bauernverlust zu vermeiden gleich eine ganze Figur ein. Olaf unterlief auf unserer Seite ein Einsteller an Brett 2 in klarer Remisstellung. Peters Gegner kam als Weißer mit der Schottischen Eröffnung nicht gut zurecht, verlor die schnell die Initiative, geriet unter Druck, machte einen Fehlzug und … verlor einen Läufer. Mein Gegner wählte die Hauptvariante im Caro-Kann. Kaum hatten wir alles aufgebaut, überließ er Schwarz die Initiative, bekam den König nicht mehr sicher aus der Mitte heraus, drohte in Kürze einen Bauern zu verlieren und … stellte einen Läufer ein. Auch Klaus hatte zu diesem Zeitpunkt bereits seine Partie für sich entscheiden können. Nur Dr. Friederichs  spielte noch, setzte das ruhige Damengambit zu einem vorteilhaftem Endspiel mit besetzter C-Linie um und bot dann aufgrund des bereits entschiedenen Mannschaftskampfs seinem Gegner Remis an. Das Ergebnis der Runde war zwar sehr beeindruckend und schob uns auf den Platz 4 der Tabelle, aber wir sollten unsere Leistungen angesichts der leichten Siege nicht überschätzen.


Kommentare sind geschlossen.
© 2017 Bergstedter Schachklub
design by: 5pectre